Spannende Reiseerlebnisse machen und dabei Gutes tun – SPD- Bundestagsabgeordneter Jürgen Coße ruft zur Bewerbung bei kulturweit auf

Seit Mitte Oktober läuft die Bewerbungsphase für „kulturweit“, den internationalen Freiwilligendienst der Deutschen UNESCO-Kommission.

„Kulturweit“ vermittelt junge Menschen zwischen 18 und 26 Jahren in Organisationen der internationalen Kultur- und Bildungsarbeit. Das Projekt ist als Freiwilliges Soziales Jahr im Ausland anerkannt und wird durch das Auswärtige Amt gefördert.

Für die Dauer von sechs beziehungsweise zwölf Monate bekommen die Freiwilligen Einblick in das große Ganze und arbeiten weltweit an Projekten im Rahmen der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik. Während der gesamten Zeit stehen ihnen Ansprechpartner und ein pädagogisches Begleitprogramm bei allen Fragen und Problemen zur Seite. Außerdem gibt es umfassenden Versicherungsschutz, Zuschüsse zu den Reisekosten, einen Sprachkurs und ein monatliches Taschengeld in Höhe von 350 Euro.

Die Bewerbungsphase für einen Freiwilligendienst zum 1. September 2017 läuft noch bis 1. Dezember. Bewerbungen sind online unter www.kulturweit.de möglich.

„Ich hoffe, dass viele junge Menschen das Angebot von „kulturweit“ nutzen und sich international engagieren. Spannende Reiseerlebnisse machen und dabei Gutes tun – Das sind prägende Erfahrungen, die ihnen niemand mehr nehmen kann“, so der für das Tecklenburger Land und die Emsschiene zuständige SPD- Politiker.

Pressemittelung PDF downlaod