Kreis Steinfurt meets Berlin – Bundestagsabgeordneter Jürgen Coße lädt zur Bildungsfahrt nach Berlin ein

In dieser Woche fand die zweite Berlinfahrt für politisch Interessierte des Bundestagsabgeordneten Jürgen Coße statt. Eine bunt gemischte Gruppe von 50 Frauen und Männern jeden Alters sind der Einladung des SPD-Politikers gerne gefolgt. Ziel war es, dem politischen, historischen und kulturellen Berlin zu begegnen. Zu den Programmpunkten gehörten unter anderem ein Besuch des jüdischen Museums, ein Informationsgespräch in der Landesvertretung Nordrhein-Westfalen und eine Stadtrundfahrt. Besonders eindrucksvoll war für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Besuch des ehemaligen Stasi- Gefängnisses Berlin-Hohenschönhausen. Zum Abschluss besuchten die 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmer noch den Deutschen Bundestag. Beim persönlichen Gespräch mit dem Bundestagsabgeordneten ging es um tagespolitische Themen und die allgemeinen Aufgaben von Parlamentariern.

Vor allem für Rainer Polkehn aus Lengerich war es eine besondere Reise. „Sein Vater Walter Polkehn war von 1972-1985 SPD-Bundestagsabgeordneter. Es war mir deshalb eine große Freude, ihm ein Kunstwerk zu zeigen, in dem sein Vater namentlich erwähnt wird. Es handelt sich dabei um das sogenannte Abgeordnetenarchiv, in dem alle ehemaligen Parlamentarier seit der Weimarer Republik mit Metallkisten verewigt sind. So entstanden zwei längliche Blöcke, die das Parlament als Fundament der Demokratie symbolisieren sollen“, berichtet Jürgen Coße.

Pressemitteilung PDF download