Er wird auch als Bundespräsident überzeugen

Letzte Sitzung mit Außenminister Frank-Walter Steinmeier
Die SPD-Arbeitsgruppe Außenpolitik tagte vergangene Woche das letzte Mal mit Außenminister Frank-Walter Steinmeier. In informeller Runde trafen sich die Mitglieder ausnahmsweise im Internationalen Club des Auswärtigen Amts. Steinmeier steht am 12. Februar zur Wahl als Nachfolger von Bundespräsident Joachim Gauck und wird deshalb sein Amt demnächst abgeben. „Die Sitzung war begleitet von Wehmut und Freude zugleich. Mit Frank verlieren wir einen herausragenden Außenminister. Er hat Akzente in der internationalen Diplomatie gesetzt, die seinesgleichen suchen. Über die Jahre wurde er durch seine verlässliche und seriöse Art zum aktuell beliebtesten Politiker in Deutschland. Gerade deshalb ist es nur folgerichtig, dass er das höchste Staatsamt übernimmt. Er wird auch als Bundespräsident überzeugen. Ich freue mich, ihm am 12. Februar meine Stimme geben zu können“, betont der SPD-Bundestagsabgeordnete für das Tecklenburger Land und die Emsschiene und Mitglied im Auswärtigen Ausschuss, Jürgen Coße.

Pressemitteilung PDF Download