Bundestagsabgeordneter Jürgen Coße lernt H.O.F. Alutec kennen

„Home of Heißer Scheiß“ prangt an der Eingangstür eines kleinen, aufstreben-den Mettinger Unternehmens, das im Schatten des Neubaus von Coppenrath & Wiese wächst und gedeiht. Im April erst besuchte Björn Heinzmann von H.O.F. Alutec den Bundestagsabgeordneten der SPD Jürgen Coße, nun erfolgte der Gegenbesuch. H.O.F. Alutec das ist das Unternehmen aus Mettingen, das bereits gewagte Projekte hinter sich hat, wie zum Beispiel den Bau einer Riesenbühne in Oslo oder den Videowürfel in der Veltins-Arena auf Schalke vor einem Jahr. „Einen Ball haben wir im alten Video-Würfel auch noch gefunden, vielleicht war das der von Olli Kahn“, sagte Björn Heinzmann auf Nachfrage Coßes. Der Bundestagsabgeordnete hatte erst kürzlich den Jungunternehmer im Rahmen des Wirtschaftsjuniorenprogramms des Deutschen Bundestages für eine Woche zu Terminen und Ausschüssen in Berlin mitgenommen. Vornehmlich ging es da um Außenpolitik. Björn Heinzmann lud daraufhin Coße zu sich in den Betrieb ein. Dieser hatte im Rahmen seiner Tatkraft-Tour noch einen Platz frei. Gesagt getan. Diesmal ging es jedoch nicht um Außenpolitik, sondern um die Verarbei-tung von Aluminium. In dem Unternehmen arbeiten 37 Mitarbeiter*Innen, dazu zählen: Statiker, technische Zeichner, Konstrukteure, Ingenieure, TÜV-geprüfte Schweißer sowie Spezialisten im Bereich der Fertigung, des Marketings und Vertriebs. Jürgen Coße, eigentlich Mitglied des Auswärtigen Ausschusses, schlüpfte diesmal in die Rolle des Werkstattarbeiters, schleifte die Alu-Füße der Bühnen und verhalf ihnen damit zu neuem Glanz. „Diese Art von Austausch halte ich für sehr wichtig, ich als Politiker muss immer nah dran sein und wis-sen, wie die Unternehmen und die dortige Arbeit funktionieren. Dann kann ich nach Berlin gehen und weiß, was die Leute zu Hause brauchen.“, so Coße. Aus-tausch von Politik und Wirtschaft kann so einfach sein, darin waren sich auch Geschäftsführer Björn Heinzmann und der Abgeordnete Jürgen Coße einig. Man müsse es einfach anpacken, so der Tenor der beiden.

Pressemitteilung PDF Download